· 

Protestaktion gegen Wiesenhof: Holt die Kastanien aus dem Feuer!

Mit einer Straßenaktion in Königs Wusterhausen beteiligte sich die Bürgerinitiative “KW stinkt’s!” am globalen Klimastreik der Bewegung Fridays for Future am 29.11.2019. Unter dem Motto “Holt die Kastanien aus dem Feuer - 3 Jahre BI “KW stinkt’s” demostrierten die Aktiven gegen den Fleischkonsum, der erheblich zum menschengemachten Klimawandel beiträgt und gigantisches Tierleid verursacht. Konkret kämpft die BI zusammen mit einem breiten Kreis aus Umweltverbänden, TierrechtsaktivistInnen und einzelnen Aktiven gegen die Erweiterung der Schlachtkapazitäten der gigantischen Wiesenhofschlachterei vor den Toren Berlins auf 230.000 Tiere pro Tag (!). Doch nicht nur für das Klima wollen die Aktiven die Kastanien aus dem Feuer holen: Für Widerspruchs- und Gerichtsverfahren gegen den Fleischkonzern braucht die BI jetzt dringend Öffentlichkeit, Unterstützung und ganz dringend Geld für die Verfahrenskosten.

Bitte Spenden! Vielen Dank!

Um den Widerstand gegen Wiesenhof weiterzuführen benötigt die Bürgerinitiative derzeit akut Geld. Mehrere Gerichtsverfahren stehen an: Der Widerspruch gegen die Genehmigung ist eingelegt. Da Wiesenhof aber, bis darüber entschieden ist,  munter weiter schlachten darf, versucht die BI gerade mit einem Eilverfahren die Schlachtung drosseln zu lassen. Zudem muss auch die Herausgabe von wichtigen Informationen über das Umweltinformationsfreiheitsgesetz erstritten werden. Das alles erfordert eine professionelle Vertretung vor Gericht. Spendet bitte für die Anwalts, Verfahrens und Kampagnenkosten! Vielen Dank!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0