Über mich

Ich bin überzeugter Brillenträger. Aufgewachsen in der Hansestadt Lübeck, studierte ich Evangelische Theologie und Islamwissenschaften (M.A.) in Bielefeld und dann in Berlin. Aber beruflich hatte ich einen andere Weg eingeschlagen:

 

Derzeit verdiene ich meine Brötchen mit Stadttouren in der Hauptstadt Berlin. D.h. man kann mich buchen und ich biete individuelle Stadterkundung ganz bequem in einer  Fahrradrikscha an.  

 

Als Campaigner war und bin ich für verschiedene politische Kampagnen aktiv und habe unter anderem die Volksbegehren "Neue Energie für Berlin" und "Volksbegehren gegen Massentierhaltung in Brandenburg" organisiert. Zudem habe ich die Kampagne "Stoppt den Megastall" entworfen. Privat engagiere ich mich für den Berliner Energietisch, den ich zusamen mit vielen anderen AktivistInnen in Berlin in Leben gerufen habe. 

 

Derzeit bewegt mich am meisten das Thema Syrien. Ich finde es unerträglich, dass die Weltgemeinschaft die Menschen in diesem faszinierenden Land einfach im Stich lässt. Auch die Öffentlichkeit in Deutschland hat selten ein Zeichen der Solidarität übrig. Deswegen schreibe ich hier ab und an ein paar Zeilen zu dem Thema.

 

Privat unterstütze ich mit einem monatlichen Förderbeitrag die Initiative „adopt a revolution".

 

Viel Spaß beim Lesen!