Liebe Leser*innen,

"Blogbuchstaben kreuz und quer" ist ein privates Blog von Jens-Martin Rode. Die Beiträge sind mitunter etwas sprunghaft und die Themen wechseln. Insgesamt ist es aber meine Visitenkarte im Netz und zugleich ein Forum für meine ganz private Meinung. Hier stelle ich vor, was mich bewegt. 


Aktuell im Blog:

Zweiter offener Brief an die dänische Botschafterin in Deutschland: Keine Abschiebung nach Syrien!

Dänemark plant Abschiebungen nach Syrien. Doch Syrien ist nicht sicher. In der Assad-Diktatur sind willkürliche Verhaftungen und Folter an der Tagesordnung. Auf meinen ersten offenen Brief an die dänische Botschafterin in Deutschland hat die dänische Botschaft noch nicht reagiert. Aus diesem Grunde habe ich mich erneut mit einem offenen Brief an die dänische Regierung gewandt um dagegen zu protestieren.


Mehr Tempo bitte bei Radwegeausbau!

Wenn man im Prenzlauer Berg wohnt, dann bekommt man schnell den Eindruck, dass in den vergangenen Jahren enorm viel für den Fahrradverkehr getan worden ist. Gestern fuhr ich nähe Beusselstraße in Moabit durch Berlin und dachte eigentlich, so etwas gäbe es gar nicht mehr. Das Bild spricht für sich, oder?


Weltweiter Protesttag vor dänischen Botschaften: Keine Abschiebung nach Syrien!

Wie in vielen Hauptstädten der Welt protestierten heute auch in Berlin Menschenrechtsaktivist-*innen gegen die Verschärfung der Asylpolitik in Dänemark. Mit der Begründung, in Syrien sei die Lage insbesondere in der Region Damaskus wieder sicher, hat die dänische Regierung in diesem Jahr begonnen, die Aufenthaltsgenehmigungen für zahlreiche geflüchtete Menschen aus Syrien zu Widerrufen.


Hunger in Syrien: Was tut unsere Bundesregierung?

Hunger als Waffe: Ende dieser Woche läuft das UN Mandat für die internationale humanitäre Cross-Border-Hilfe in die nicht vom syrischen Regime kontrollierte Region Idlib im Nordwesten des Landes aus. Welche Vorbereitung hat die Bundesregierung in den vergangenen 12 Monaten getroffen, um dieser Situation entgegen zu wirken? Welchen außenpolitischen Druck hat die Bundesregierung auf Russland ausgeübt, um die Situation zu entschärfen?


Keine Abschiebung nach Syrien! Offener Brief an die dänische Botschafterin in Deutschland Ihre Exzellenz Frau Susanne Christina Hyldelund

Dänemark hat zahlreichen Geflüchteten aus Syrien den Schutztitel aberkannt und plant offensichtlich, diplomatische Beziehungen zu Damaskus aufzubauen und Menschen in die Diktatur von Baschar al-Assad abzuschieben. Dagegen habe ich folgenden Protestbrief an die dänische Botschafterin in Berlin geschrieben. Denn Syrien ist nicht sicher und eine unfreiwillige Rückkehr ist für Geflüchtete potenziell lebensgefährlich. 



ClicktivistInnen aufgepaßt:

Überrascht Euch und andere jetzt mit einer Spende! Denn auch Ihr könnt mit einem kleinen Betrag den großen Konzern Wiesenhof stoppen! Mit dem Spendenprojekt "BI KW stinkt's - keine Erweiterung der Wiesenhof-Schlachtfabrik" tragen wir gemeinsam dazu bei, dass die Bürgerinitiative KW stinkt's ein Widerspruchsverfahren gegen die Erweiterung der Kapazitäten des Wiesenhof-Schlachthofs in Niederlehme auf den Weg bringen kann. Vielen Dank!